Emirates Air Line



Zwei Dinge sind es, die einen bei der Emirates Air Line stutzig machen könnten. Zum einen handelt es sich um eine Seilbahn, die in der Regel ja auf Berge führt, hier aber ohne einen Berg auskommt, zum anderen denkt man bei Emirates Air Line zuerst einmal an die Fluggesellschaft. Wir möchten ein bisschen Licht ins Dunkel bringen.

Mit der Gondel über die Themse

Emirates Air Line

Emirates Air Line / Bildquelle: http://www.flickr.com/photos/ell-r-brown/8101099120/

Bei der Emirates handelt es sich tatsächlich um die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der Name kommt nicht von ungefähr, die Seilbahn wird von der Emirates gesponsert. Dass eine Seilbahn nicht immer nur auf einen Berg führen muss, wird hier eindrucksvoll bewiesen, denn die 1,1 Kilometer lange Bahn ist seit 2012 ein neues Fortbewegungsmittel direkt über die Themse. Natürlich kann man auch mit der U-Bahn fahren, vermutlich sogar um einiges schneller, aber man muss dann eben auf den Ausblick verzichten.

Die Gondeln – davon gibt es immerhin 34 Stück – sind für bis zu zehn Personen ausgelegt, ohne dass man sich darin vorkommt, wie die Sardinen in der Büchse. Wie in London üblich herrscht auch bei der Seilbahn Linksverkehr. Freundlich wird man nach dem Einsteigen von einer virtuellen Stewardess zum Flug über die Themse begrüßt. Dieser dauert dann knapp zehn Minuten und führt einen rund 50 Meter über dem Wasserspiegel von einer Themseseite auf die andere. So werden die Royal Docks mit der Greenwich Peninsula auf eine sehr interessante Art verbunden.

Touristenattraktion im Osten der Stadt

Emirates Air Line Kabine

Emirates Air Line Kabine / Bildquelle: http://www.flickr.com/photos/matthewblack/8644760481/

Eröffnet wurde die Emirates Air Line 2012, kurz vor den olympischen Sommerspielen. Bis heute hat sie bei Touristen nichts an Attraktion eingebüßt. Fahren kann man von Montag bis Freitag ab 7 Uhr, samstags ab 8 Uhr und sonntags ab 9 Uhr. Im Sommer (April bis September) ist die Seilbahn bis 21 Uhr geöffnet, in den Wintermonaten bis 20 Uhr. Bei gutem Wetter hat man nicht nur einen tollen Blick auf Greenwich und Canary Wharf, man kann die Londoner Skyline in der Ferne sehen, den Gherkin, The Shard und auch das London Eye.

Der einfache Fahrpreis beträgt £ 4,30 für Erwachsene und für Kinder zwischen fünf und 15 Jahren £ 2,20. Wer die Fahrt öfter genießen möchte, bekommt eine Zehnerkarte für £ 16.

Tipps:

  • Mit einer Oyster Card oder einer Travelcard verringert sich der Fahrpreis um £ 1,10 für Erwachsene bzw. £ 0,60 für Kinder je Fahrt.
  • Die Gebühren für die Emirates Air Line werden nicht auf das Tagesmaximum der Oyster Card angerechnet.
  • Wer im Besitz einer Oyster Card ist, muss sich außerdem nicht mehr an der Kasse anstellen und spart sich somit das Schlagestehen. Für Oyster Card-Holder gibt es einen extra Eingang, bei dem man die Karte (wie in Bussen und U-Bahnen) einfach zur Registrierung über das gelbe Lesegerät hält. Der Preis wird automatisch abgebucht.

Lage der Emirates Air Line